Was ist Cannabistoleranz?

Was ist Cannabistoleranz?

Cannabistoleranz entsteht, wenn man regelmäßig Cannabis konsumiert. Dabei gewöhnt sich der Körper an die Wirkung des THC (dem Hauptwirkstoff in Cannabis) und die Rezeptoren im Endocannabinoid-System werden weniger empfindlich.
Das führt dazu, dass man für die gleiche Wirkung immer mehr Cannabis konsumieren muss. Die Wirkung des Cannabis lässt mit der Zeit nach und wird abgeschwächt.

Wie entsteht Cannabistoleranz?

Cannabistoleranz entsteht, weil die CB1-Rezeptoren im Gehirn, an die THC bindet, im Laufe der Zeit herunterreguliert werden. Das bedeutet, dass sie weniger empfindlich auf THC reagieren.
Je höher der THC-Gehalt des Cannabisprodukts und je regelmäßiger der Konsum, desto schneller baut sich die Toleranz auf.

Wie kann man Cannabistoleranz abbauen?

Um die Cannabistoleranz wieder abzubauen, empfehlen Experten eine Toleranzpause von 1-2 Wochen, in denen man ganz auf den Konsum verzichtet.
Während dieser Zeit können Entzugssymptome wie Schlafprobleme, Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit auftreten, die aber nach wenigen Tagen wieder abklingen.
Aktivitäten wie Sport, Meditation und ausgewogene Ernährung können den Abbau der Toleranz unterstützen.

Nach der Toleranzpause kann man Cannabis dann wieder in geringeren Mengen konsumieren und die volle Wirkung genießen.

Wie lange dauert es, bis sich eine Cannabistoleranz aufbaut?

Die Dauer, bis sich eine Cannabistoleranz aufbaut, hängt von mehreren Faktoren ab:

Konsummenge: Je mehr Cannabis regelmäßig konsumiert wird, desto schneller baut sich eine Toleranz auf.

THC-Gehalt: Je höher der THC-Gehalt der konsumierten Cannabisprodukte, desto schneller entwickelt sich eine Toleranz.

Konsumhäufigkeit: Je öfter Cannabis konsumiert wird, desto rascher entsteht eine Toleranz.

Eine Cannabistoleranz kann sich bereits nach wenigen Wochen regelmäßigen Konsums aufbauen. Bei intensivem, täglichem Konsum von hochpotenten Cannabisprodukten kann sich eine Toleranz sogar innerhalb weniger Tage entwickeln.

Gelegenheitsnutzer, die nur selten Cannabis konsumieren, bauen eine Toleranz deutlich langsamer auf. Hier kann es Monate oder sogar Jahre dauern, bis eine merkliche Toleranz entsteht.

Insgesamt lässt sich sagen, dass der Aufbau einer Cannabistoleranz sehr individuell ist und stark von den Konsumgewohnheiten abhängt. Je höher die Dosis und Frequenz, desto schneller entwickelt sich die Toleranz.

Produkte von onehitter.de unterstützen dich dabei auf deine Cannabistoleranz zu achten. Ob ein klassischer Onehitter, ein Spoon oder ein Pocket Bubbler. Alle GRAV Handpfeifen lassen sich wunderbar dosieren und sehen dabei auch noch entzückend aus.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.