Bubbler vs. Bong

Bubbler vs. Bong

Der Unterschied zwischen Bongs und Bubbler-Pfeifen

Bist du es leid, jedes Mal, wenn du rauchst, die gleiche Erfahrung zu machen? Dann ist es an der Zeit, deine Rauchsession zu verändern und die vielen Möglichkeiten zu erkunden, wie du mit einer Bong oder einer Bubbler-Pfeife stoned werden kannst.

Die Chancen stehen gut, dass Du das eine oder das andere besitzt, aber eine Auswahl zu haben, ist die beste Voraussetzung für die besten Rauch-Sessions. Diese beiden Rauchgeräte sind wie Yin und Yang, jedes bietet einzigartige Vor- und Nachteile. Lassen Sie uns also in die Feinheiten dieser kultigen Rauchgeräte eintauchen und herausfinden, welches das richtige für Sie ist.

Eine Bong ist eine große, mit Wasser gefüllte Glaspfeife, die zum Rauchen von getrockneten Kräutern oder Tabak verwendet wird. Dabei wird der Rauch vor dem Inhalieren durch Wasser gefiltert, um ihn zu reinigen. Eine Bubbler-Pfeife ist eine kleinere, tragbare Pfeife, die ebenfalls Wasser zum Filtern des Rauchs verwendet, aber kompakter und tragbarer ist als eine Bong.

Was ist eine Bong?

Eine Bong ist ein klassisches Rauchgerät, das es schon seit Jahrhunderten gibt. Sie besteht in der Regel aus einer großen, mit Wasser gefüllten Glaskammer, einer Schale für Deine Cannabisblüten, einem Stiel, der die Schale mit der Basis verbindet, und einem Mundstück zum Inhalieren. Einige Bongs haben zusätzliche Filter und Eisfänger, um den Zug weicher zu machen.

Wenn Sie die Bong anzünden und inhalieren, wird der Rauch durch das Wasser gefiltert, gekühlt und gereinigt, bevor er Ihre Lunge erreicht. Bongs bieten mehrere Vorteile für Raucher. Zum einen hilft die Wasserfilterung, den Rauch zu kühlen und zu reinigen, was zu einem sanfteren Zug führt.

Was ist eine Bubbler-Pfeife?

Dieser kleine Kerl hat es in sich: ein kompaktes Paket. Bubbler-Pfeifen sind handgehaltene Pfeifen, die Wasser zum Filtern des Rauchs verwenden, genau wie Bongs. Sie haben einen Pfeifenkopf für Gras, einen Stiel und eine Wasserkammer. Wenn man den Kopf anzündet und inhaliert, wird der Rauch durch das Wasser gefiltert, bevor er die Lunge erreicht, was zu einem sauberen, sanften Zug führt.

Der Zug aus einer Bubbler-Pfeife ist länger und sanfter als der aus einer Bong, aber die Rauchsessions sind in der Regel länger und entspannter. Bubbler-Pfeifenköpfe sind oft kleiner als Bong-Köpfe, so dass möglicherweise mehrere Pfeifenköpfe geraucht werden müssen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Bei Bubbler-Pfeifen geht es vor allem um Bequemlichkeit. Sie sind klein, leicht und können einfach mitgenommen werden. Das macht sie zu einer ausgezeichneten Option für Raucher, die einen wassergefilterten Rauchgenuss wünschen, ohne sich mit einer größeren Bong herumschlagen zu müssen. Und sie sind weniger einschüchternd für neue Raucher.

Unterschiede zwischen Bongs und Bubbler-Pfeifen

Einer der offensichtlichsten Unterschiede zwischen Bongs und Bubbler-Pfeifen ist ihre Größe. Bongs sind größer und unhandlicher, während Bubbler-Pfeifen klein und kompakt sind. Daher eignen sich Bongs besser für Rauchsessions in der Gruppe, während Bubbler-Pfeifen perfekt für das Rauchen allein oder unterwegs sind.

Bongs gibt es in verschiedenen Ausführungen, von einfach bis hin zu aufwändig und verschnörkelt. Bubbler-Pfeifen sind in der Regel schlichter und haben ein einfacheres Design. Das macht

Dies macht Bongs zu einer ausgezeichneten Wahl für Raucher, die ein Zeichen setzen wollen, während Bubbler-Pfeifen die bessere Wahl für diejenigen sind, die einen eher unauffälligen Ansatz bevorzugen.

Sowohl Bongs als auch Bubbler-Pfeifen verwenden Wasser, um den Rauch zu filtern, aber die Art und Weise, wie die Filterung funktioniert, kann unterschiedlich sein. Bongs haben in der Regel mehr Wasser und größere Kammern, was zu einer gründlicheren Filterung führen kann. Bubbler-Pfeifen hingegen haben kleinere Wasserkammern und müssen den Rauch möglicherweise effektiver filtern. Dies kann dazu führen, dass der Zug bei einer Bubbler-Pfeife etwas härter ausfällt, aber es bedeutet auch, dass Sie das Wasser nicht so oft nachfüllen müssen.

Bei der Wahl zwischen einer Bong und einer Bubbler-Pfeife ist der Zugwiderstand ein weiterer Faktor. Bongs haben in der Regel einen höheren Zugwiderstand, da sie größer sind und über ein Wasserfiltersystem verfügen. Bubbler-Pfeifen haben einen geringeren Zugwiderstand, was zu einem sanfteren Zug führt. Allerdings kann der geringere Zugwiderstand auch dazu führen, dass der Rauch weniger gründlich gefiltert wird.

Schließlich ist die Tragbarkeit ein weiterer entscheidender Unterschied zwischen Bongs und Bubbler-Pfeifen. Bongs sind größer und unhandlich, so dass man sie nur schwer mitnehmen kann. Bubbler-Pfeifen hingegen sind klein und leicht, was sie zu einer ausgezeichneten Option für Raucher macht, die ständig unterwegs sind.

Die Wahl der besten Pfeife hängt von Ihren Rauchgewohnheiten und Vorlieben ab. Unabhängig davon, ob Sie sich für eine Bong oder eine Bubbler-Pfeife entscheiden, sollten Sie auf Filtration, Tragbarkeit und Design achten, um das bestmögliche Raucherlebnis zu erzielen.

Bei onehitter.de gibt es keine klassischen Bongs mit großen Köpfen. Bei unseren Pfeifen benötigst du auch keine Siebe und die Reinigung eines Bubblers ist kinderleicht. Das Dosieren ist mit einem Bubbler auch um einiges sicherer, es ist leichter auf seine Cannabistoleranz zu achten.

Bubbler von GRAV und MJ ARSENAL findest du hier.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.